Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 17787

CODENAMES PICTURES


cover
Jahrgang: 2016

Verlag: Czech Games Edition [->]
Heidelberger Spieleverlag [->]
Autor: Vlaada Chvátil
Grafik: David Cochard, Jana Kilianová, TomᚠKučerovský, Filip

image
4-8

image
10-20

image
ab 10


f5
Bewertung angespielt: 8.0 von 10
punkte

Score gesamt: 60.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Es musste ja so kommen: Kaum hat der Erfolgstitel Codenames jede Menge Auszeichnungen abgeräumt, da steht auch schon sein Nachfolge in den Startlöchern: Codenames Pictures. Und wie der Name schon verrät, geht es diesmal um Bilder, statt um Begriffe. Alles andere bleibt prinzipiell unverändert.

Regeln

Der wahrscheinlich wichtigste Unterschied zu Codenames: Es werden nur 5x4 Kärtchen aufgedeckt. Dafür lassen sich beide Spiele aber auch prima mischen. Außerdem wird in der Anleitung explizit darauf hingewiesen, dass auch die Zahlen Null und Unendlich erlaubt sind.

Meinung

Symbole sind sprachunabhängig und somit für derartige Versteckspiele ganz besonders geeignet... oder etwa doch nicht? Fakt ist, dass es vielen Spielern schwerer fällt, die Abbildungen mit Begriffen zu assoziieren, die wiederum als Synonym oder wenigstens artverwandter Hinweis verwendet werden können. Offenbar funktioniert unser Gehirn eben doch etwas kompliziert. Und vermutlich ist dies auch der Grund, weshalb die Auslage um 20% reduziert wurde: um weniger Störbegriffe zu haben.

Spaß macht aber Pictures auch, und das nicht zu knapp -egal ob mit oder ohne den Originalkarten. Die Regelanpassungen für 2-3 Spieler wirken jedoch etwas bemüht, denn am besten spielt es sich weiterhin, wenn die Ermittler in Teams beraten können. Und das bedeutet nun mal: mindestens 6 Spieler.

Fazit

Codenames toll, Pictures auch toll -oder? Nein, ganz so einfach ist dies nicht. Andersherum schon: Wer Codenames schon nicht mochte, wird auch mit dem Nachfolger nicht warm werden. Als eigenständiges Spiel zieht Codenames Pictures klar den Kürzeren, auch aufgrund der großen Ähnlichkeit. Als Erweiterung ist es dagegen genial und eine klare Kaufempfehlung.


2016-12-26, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie




Bewertungen
8cp
20.12.2016
Nicht so gut wie das Original, aber dennoch gut.

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 2857 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum