Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 17742

4 GODS


cover
Jahrgang: 2016

Verlag: Ludically [->]
Autor: Christophe Boelinger
Grafik: Ismaël Pommaz

image
2-4

image
15-30

image
ab 8


f5
Bewertung angespielt: 6.5 von 10
punkte

Score gesamt: 57.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Im Gegensatz zu den vier Göttern haben die Spieler in diesem Brettspiel nur 30 Minuten Zeit, um eine ganz neue Welt zu erschaffen. Allerdings können die Spieler vor einer Partie immer entscheiden, ob sie in Echtzeit oder rundenbasiert agieren wollen.

Regeln

Der Spielplan wird in die Mitte gelegt und die Spieler einigen sich auf einen Modus (Echtzeit oder rundenbasierte Variante). Außerdem entscheiden sie vorab, ob sie verdeckte Götter ziehen oder die Götter von einer offenen Auslage nehmen.

In Echtzeit spielen alle Protagonisten gleichzeitig. Die Spieler ziehen Landschaftsplättchen und legen sie an die bisher ausliegenden Formationen an. Dabei müssen die Landschaftsarten immer zueinander passen. Nicht passende Plättchen können als Vorrat vor sich abgelegt werden. Durch das Legen können auch Städte platziert und mit Propheten besetzt werden. Je nach Auslage kann eine Stadt auch zerstört werden. Im Laufe einer Partie entscheiden sich die Spieler für eine Gottheit. Diese erlaubt das Platzieren von Propheten auf Landschaftsplättchen.

Das Spiel endet, wenn keine Plättchen mehr gelegt werden können. Nun erfolgt die Schlusswertung, in der die Mehrheiten der zusammenhängenden Landschaften (minus darauf befindliche Propheten) ausgewertet werden. Der Spieler mit den meisten Punkten hat dann gewonnen.

Meinung

Wie man unschwer erahnen kann, handelt es sich bei 4 Gods um ein Plättchen-Legespiel, das logischerweise primär die Freunde dieses Spielgenres anspricht. Fans von Carcassonne und Co. dürfen sich also besonders angesprochen fühlen.

4 Gods ist des Weiteren ziemlich schnell gespielt und in der Echtzeit-Variante kann es auch mal etwas hektisch und chaotisch zugehen. Damit muss man sich als Spieler anfreunden können, denn ansonsten wird sich wenig Spielspaß einstellen. Wer mit dem Mechanismus hingegen keine Probleme hat, kommt bei 4 Gods sicherlich auf seine Kosten. Die Anlegeregeln erfinden das Rad zwar definitiv nicht neu, aber welches Spiel schafft das schon. Und die altbewährten Prinzipien sind schließlich etabliert und wurden hier gelungen in ein Götterthema umgesetzt.

Das Material ist von guter Qualität und weiß optisch zu gefallen. Da gibt es echt nichts zu meckern. Lobenswert ist auch, dass das Spiel in jeder Konstellation funktioniert. Egal ob zu zweit, dritt oder viert – 4 Gods macht in jeder Besetzung gleichermaßen Spaß. Das Spiel eignet sich sowohl für Gelegenheitsspieler als auch für Familien und teilweise auch für Vielspieler. Voraussetzung ist allerdings ein Faible für Legespiele.

Fazit

Wer diese Voraussetzung erfüllt und eine kürzere Spieldauer bevorzugt, kann 4 Gods ruhig mal anspielen und sich ein eigenes Urteil bilden. Im Großen und Ganzen macht das Spiel durchaus Spaß und sieht gut aus. Eine Weiterempfehlung zum Ausprobieren ist daher mit leichteren Abstrichen berechtigt.


2017-02-13, Wolfgang Volk (heavywolf)



[+] Bildergalerie




Bewertungen
6.5heavywolf
28.01.2017

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 4020 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum