Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 18231

3X8


cover
Jahrgang: 2018

Verlag: Amigo [->]
Autor: Christian Fiore, Knut Happel
Grafik: Fiore GmbH

image
2-4

image
30

image
ab 8


f5
Bewertung angespielt: 3.8 von 10
punkte

Score gesamt: 51.5% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Üblicherweise beschreibt der Titel eines Spiels die Ausgangssituation oder das Thema/Setting. Bei 3x8 ist dies anders, denn hierbei handelt es sich um die Siegbedingung. Wie praktisch, da lässt sich die ohnehin schon kurze Regelbeschreibung noch weiter verkürzen...

Regeln

Reihum dürfen die Spieler wahlweise eine zusätzliche Karte nehmen (und damit ihr Handlimit erhöhen), oder eine beliebige Anzahl Zahlenkarten an eine ihrer bis zu vier Reihen anlegen. In letzterem Fall müssen diese von derselben Farbe sein und aufsteigend angelegt werden. Anschließend können beliebig viele vom Ende dieser Reihe an eine andere verschoben werden. Sobald eine Reihe mindestens 8 Karten umfasst, wird sie geschlossen. Wem dies als Erstem 3 mal gelingt, gewinnt.

Eine weitere Handlungsoption ist übrigens das Anlegen einer sogenannten Blockerkarte -sofern man eine solche natürlich auf der Hand hat- bei einem Mitspieler. Damit wird die entsprechende Reihe allerdings nicht komplett blockiert, sondern nur eine einzige Farbe. Zusätzlich wird allerdings (ebenfalls) das Handlimit erhöht.

Meinung

Da stets so viele Karten nachgezogen wie ausgespielt werden, ist das Handlimit das wichtigste Spielelement, und sollte entsprechend frühzeitig erhöht werden. Idealerweise natürlich per Blockerkarte, mit der sich Mitspieler nebenbei auch noch ein bisschen ärgern lassen. Allerdings nicht immer diejenigen, die man gerne hätte, da eben nicht alle Farben an allen Reihen Sinn machen. Ein kleines Dilemma kommt hinzu: Besonders effektiv ist das Blockieren gegen Ende der Partie, wenn die Führenden nicht mehr viele Reihen zum Taktieren zur Verfügung stehen. Und genau dann braucht man eigentlich keine zusätzlichen Handkarten mehr, sondern möchte lieber die verfügbaren ausspielen.

Natürlich ist beim verdeckten Ziehen und Nachfüllen der offenen Auslage ein zusätzlicher Zufallsfaktor im Spiel. Das Sammeln sortierter Reihen erinnert jedoch eher an Reiner Knizias Lost Cities, wenngleich durch die gegnerischen Blocker eine ordentliche Portion Unkontrollierbarkeit samt Königsmachereffekt dabei ist. Auch das Design der Karten ist bei Weitem nicht so gut gelungen.

Fazit

3x8 ist ein typischer Absacker: Er ist schnell gespielt, erfordert kaum taktische Überlegungen, und danach hat man keine Lust mehr auf weitere Spiele.


2019-03-12, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie




Bewertungen
3cp
26.09.2018
kann man machen, muss man aber nicht
4.5nele2505
13.03.2019
Ist okay, aber nix weltbewegendes. Nach einer Runde hatte eine Mitspielerin schon die Strategie, mit der sie dann immer gewonnen hat.

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 821 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum