Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 17039

BARRAGOON


cover
Jahrgang: 2014

Verlag: WiWa Spiele UG [->]
image
2-2

image
60-120

image
ab 8


f5
Bewertung angespielt: 6.0 von 10
punkte

Score gesamt: 56.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Beim taktischen Strategiespiel Barragoon versuchen die beiden Kontrahenten, die gegnerischen Steine zu schlagen und/oder bewegungslos zu manövrieren. Das 9x7 Felder große Spielfeld wird dabei sukzessive von neutralen Barragoon-Steinen verstopft.

Regeln

Jeder Spieler verfügt über sieben Spielsteine mit verschiedenen Bewegungsreichweiten (1 oder 2, 2 oder 3, 3 oder 4 Felder). Ein Zug darf zwar nicht diagonal geführt werden, jedoch darf sich die Bewegungsrichtung ein Mal ändern. Wird ein gegnerischer Stein dabei geschlagen, müssen beide Spieler jeweils einen "Barragoon" auf eiem beliebigen freien Feld einsetzen. Geschlagene Barragoone dürfen versetzt werden.

Barragoone blockieren aber nicht nur die Laufwege. Werden sie mit einer Pfeilseite nach oben platziert, dürfen Spielsteine den Barragoon in angegebener Richtung passieren. Bei abknickenden Pfeilen wird der erlaubte Richtungswechsel erzwungen. Wer keine eigenen Spielsteine mehr übrig hat, oder keinen davon mehr bewegen kann, hat verloren.

Meinung

Was auf den ersten Moment vielleicht noch viele Ähnlichkeiten mit Dame zu haben scheint, erweist sich im Detail als deutlich komplizierter. Ähnlich wie bei Schach ist es wichtig, seine Steine möglichst zentrumsnah zu positionieren, doch beim Stellungskrieg spielen die Barragoone die Hauptrolle. Mit ihnen lassen sich gegnerische Steine prima einmauern, vor allem die 4er. Besonders geschickt ist der Einsatz von Pfeilen, wenn damit sowohl der Gegner behindert, als auch ein eigener Angriffsweg offen gelassen wird. Barragoone wiederum, die die eigenen Steine behindern, sollten schnellstmöglich geschlagen und versetzt werden -sofern möglich.

Die angegebene Spielzeit von 1-2 Stunden spiegelt die Ernsthaftigkeit und das taktische Niveau der Spieler sehr gut wieder. Ähnlich wie bei Schach lässt sich eine Partie blitzartig in unter 60 Minuten zocken, andererseits kann es bei intensiver Grübelei aber auch schon mal länger als nur 2 Stunden dauern.

Fazit

Das abstrakte, aber dennoch ansprechende Barragoon ist eine willkommene Abwechslung für alle Schach-Liebhaber und bietet die erforderliche taktische Tiefe, um langfristig spannende Partien zu garantieren.


2014-10-22, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie




Bewertungen
6cp
20.10.2014
anspruchsvolles Strategiespiel. Nicht so anstrengend wie Schach, aber vielleicht spannender...

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 2556 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum