Folge Ludoversum auf Facebook Folge Ludoversum auf Twitter Folge Ludoversum auf YouTube Ludoversum RSS-Feed
 
Feedback Form
Datenblatt image
ID 12568
CALCULARIO

cover
Jahrgang: 2000

Verlag: beleduc [->]
image
2-4

image

image
ab 5


Material: hochwertig
Komplexität: gering
Kommunikation: durchschnittlich
Interaktion: gering
Einfluss: durchschnittlichf5
Bewertung Ludoversum: 5.2 von 10
punkte

Score gesamt: 54.5% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Erwürfelte Augensummen müssen aufgedeckt werden.


,


Ablauf

30 Holzkärtchen mit den Zahlen 1 bis 12 werden gemischt und verdeckt ausgelegt. Abwechselnd werden zwei sechsseitige Würfel geworfen und deren Punkte addiert. Diese Punktsumme muss nun unter den verdeckten Kärtchen wiedergefunden werden. Dafür dürfen beliebig viele Holzkärtchen aufgedeckt werden. Stimmt die Punktsumme der Kärtchen mit dem Würfelergebnis überein, erhält der Spieler einen Chip. Überschreitet er jedoch das Ergebnis, geht er leer aus und dreht lediglich die aufgedeckten Zahlen wieder um.

Das Spiel endet, sobald ein Spieler 3 Chips sammeln konnte. Für jüngere Spieler unter 5 Jahren eignet sich die Variante, nur mit einem Würfel und nur mit Zahlenkarten von 1 bis 6 zu spielen.


,


Meinung

Die eher nüchterne Aufmachung des Spiels bremst leider ein wenig die Motivation der Kinder, Calculario selbst als Spiel vorzuschlagen. Dabei ist an dem Material sonst absolut nichts auszusetzen, handelt es sich doch um widerstandsfähige Spanholzplättchen mit –box und großen, gut lesbaren Zahlen. Die Funktionalität ist sogar richtig gut, denn auf den Holzkärtchen sind nicht nur die Zahlen selbst abgebildet, sondern auch eine entsprechende Anzahl Punkte. Können Kinder mit den Zahlen also noch nicht richtig umgehen, leisten diese Punkte eine gute Hilfestellung beim Zählen.

Und auch der Spielablauf geht über den eines simplen Zähl-Lernspiels hinaus, denn durch die verwendete Memory-Komponente offenbart Calculario einen Spielflusswechsel während der Partie: Zu Beginn sind noch alle Kärtchen unbekannt und das Aufdecken unterliegt einem gewissen Zufallsfaktor. Schnell sind jedoch einige Zahlen bekannt und viele Würfelergebnisse lassen sich zusammensuchen. Gegen Ende des Spiels –das selten länger als 10 Minuten auf sich warten lässt- haben Memory erfahrene Spieler einen deutlichen Vorteil. Im Gegensatz zum herkömmlichen Memory bietet Calculario aber noch eine ganz andere Begleiterscheinung: Denn wer sich einmal irrt, kann ja (meistens) noch ein oder zwei weitere Kärtchen aufdecken, um in Summe doch noch Recht zu haben.


,


Fazit

Erinnerungsvermögen und der sichere Umgang mit Zahlen und Mengen werden durch Calculario spielerisch gefördert. Auch wenn es optisch Kinder nicht besonders anspricht, so haben sie trotzdem ihren Spaß am Aufdecken der richtigen Zahlen.


24.10.2009 , Carsten Pinnow



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
5.5niggi
12.07.2009
Sch?nes Material, auch f?r die Kleinen
5cp
13.07.2009
Lernspiel mit Langzeitnutzwert

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 3238 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner partner
      
        

PROJEKT ZULU - Geheimcode RELAUNCH. Optimiert für Opera, ein wenig Firefox und Chrome. Wer Internet Explorer benutzt, ist selbst schuld. Widerstand ist zwecklos.

Valid XHTML 1.0 Transitional

counter