Folge Ludoversum auf Facebook Folge Ludoversum auf Twitter Folge Ludoversum auf YouTube Ludoversum RSS-Feed
 
Feedback Form
Datenblatt image
ID 10825
FORMULA D

cover
andere Namen: Formula D?
Jahrgang: 1991

Verlag: Eurogames [->]
Autor: Eric Randall, L. Lavaur
image
2-10

image
90-270

image
ab 8


Material: mittelmässig
Komplexität: durchschnittlich
Kommunikation: gering
Interaktion: durchschnittlich
Einfluss: hochf5
Bewertung Ludoversum: 7.2 von 10
punkte

Score gesamt: 75.1% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Kompaktkritik

Formula De ist die Simulation eines Autorennens. Kein anderes Rennspiel erreicht eine derart dichte Atmosphäre, die so nah am Original liegt. Verschiedene optionale Regeln ermöglichen sowohl ein einfaches Spiel für Einsteiger, als auch beliebig komplexere Abhängigkeiten für geübte Rennfahrer.

Das Spiel für Einsteiger beschränkt sich auf nur wenige Grundregeln. Die Fortbewegung erfolgt mittels Würfel, der vom gewählten Gang abhängt. Während im ersten Gang nicht mehr als zwei Felder vorwärts gerückt werden kann, sind es im sechsten zwischen 21 und 30. Pro Zug ist das Schalten in einen direkt höheren oder niedrigeren Gang frei. Ein härtes Schalten geht auf das Getriebe und wird auf einem Schadenszettel notiert. Gleiches gilt für die Bremsbelege, die im Laufe der Zeit abgenutzt werden. Denn da ein Parcours nicht nur aus Geraden besteht, muss in den Kurven langsamer gefahren werden. In jeder Kurve ist deshalb angegeben, wie oft ein Fahrzeuge dort zum Stehen kommen muss - bei zu hohem Gang kann das einen unnötig hohen Verschleiss bedeuten.

Wird ein Fahrzeug zu sehr in Mitleidenschaft gezogen, darf mit ihm auch in die Boxengasse gefahren werden. Je nach vereinbarter Rundenzahl, Anspruch der Strecke und der regeltechnischen Rahmenbedingungen kann das mal notwendig und mal überflüssig sein. Ein überbeanspruchtes Fahrzeug fällt für den Rest des Rennens aus, deshalb sollte gut darauf geachtet werden, wie viele Schadenspunkte in den jeweiligen Kategorien vom Rennwagen noch vertragen werden. Zu den Profiregeln zählen übrigens solche Details wie Wetterverhältnisse oder frei konfigurierbare Wagen, bei denen die verfügbare Menge Schadenspunkte auf die einzelnen Kriterien beliebig verteilt werden kann.

Das schönste an Formula De sind wahrscheinlich die Strecken selbst, denn hierbei handelt es sich um Originalkurse. Im Grundspiel enthalten sind auf dem doppelseitigen Spielplan Monaco und Holland. Zusätzliche Strecken können separat erworben werden. Das ist zwar teuer, für Formel1-Fans aber der Himmel auf Erden. Diese dürften sich auch nicht an der etwas langen Spieldauer stören, die je nach Spielerzahl und Erfahrung bei etwa zwei bis drei Stunden liegt.


,


Neuauflage 2008

Die folgende Rezension erschien in ähnlicher Form beim Reich der Spiele.

Nach gefühlten zehn Jahren "out of print" beschert uns Asmodee mit einer Neuauflage des Klassikers. Statt "Formula De" heisst er zwar nur noch "Formula D", am Grundregelwerk wurde jedoch nichts geändert.

Die meisten Änderungen sind offensichtlich, denn Formula De wurde vor allem optisch überarbeitet. Die Streckenpläne sehen besser aus, die Fahrzeuge müssen nicht mehr selbst zusammengesteckt werden, das nun reich bebilderte Regelheft macht einen viel professionelleren Eindruck und aus den zuvor per Bleistift gepflegten Notizzetteln der Spieler sind kleine Schalttafeln geworden. Mit kleinen Plastiknippeln werden Gang eingestellt und Schäden markiert. Diese nette Innovation verdeutlicht erneut den Anspruch dieses Rennspiels, eher eine Simulation als nur ein Würfelspiel sein zu wollen. Leider wurde versäumt die Schaltkästen aus einem einigermassen stabilen Material zu produzieren, sodass ein wenig Sorgfalt bei der Bedienung notwendig ist, um das dünne Plastikgehäuse der Schaltkästen nicht zu beschädigen. Die dazugehörigen Pappeinsätze, in die besagte Plastiknippel gesteckt werden, müssen zudem jedes Mal ein- und ausgebaut werden, da sonst der Platz im Karton nicht ausreicht.

Die schönste Änderung gegenüber der Ursprungsversion ist jedoch die Nachtstrecke, der der alte Holland-Plan zum Opfer gefallen ist. Nicht weil es Holland war, sondern weil die neue Strecke faszinierend aussieht und einige neue Details mitbringt. Zum Beispiel einen Tunnel, eine Gefahrenzone oder ein Polizeirevier, bei dem derjenige Fahrer zusätzliche Verschleißpunkte erhält, der es am schnellsten passiert hat. Geschicktes Fahren kann also dazu führen, dass auf einen Boxenstopp verzichtet werden kann.

Für diese Nachtstrecke gibt es spezielle "Strassenrennen"-Regeln, die einen Teil der Profiregeln beinhalten. Aber auch ein paar zusätzliche Besonderheiten, zum Beispiel eine Nitro-Einspritzung, mit der in jeder Runde zusätzliche Felder gefahren werden kann - auf Kosten des Getriebes versteht sich. Zudem erhält jeder Spieler eine eigene Charakterkarte mit speziellen Eigenschaften. Dazu zählen nicht nur eine individuelle Startkonfiguration, sondern auch Sonderfähigkeiten zum verbesserten Bremsen, Schleudern oder Reparaturen. Damit bietet alleine diese Nachtstrecke bereits mehr Abwechslung als alle zuvor erschienenen Kurse!

Bereits angekündigt sind Neuauflagen weiterer Strecken, sodass auch Neueinsteiger in das Formel1-Geschäft die Gelegenheit bekommen werden ihr Hobby auszuleben. Auf den Webseiten von Asmodee/ProLudo gibt es zudem weitere nette Mini-Erweiterungen zum Download. Wer gerne Rennspiele spielt und noch kein Exemplar des Vorgängers "Formula De" besitzt, sollte deshalb jetzt zuschlagen - bevor auch diese Neuausgabe wieder ausverkauft ist.


11.12.2008 , Carsten Pinnow



[+] Bildergalerie




Bewertungen
8cp
26.04.2009
6niggi
26.04.2009
4kathrin
26.04.2009
7.5markus
17.06.2009
8Adaniell
10.08.2009
Eigentlich ein W?rfelspiel. Kam bei unseren Hardcorezockern super an. Nochmal!
7.5rolf.gerhard
12.08.2009
7MichaelKroeger
29.01.2010
Einfach nur Vollgas geben und Spa? haben. Ohne Anspruch aber gut.
8.5Pat2104
22.12.2010
8Daisan
26.03.2011

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 4003 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner partner
      
        

PROJEKT ZULU - Geheimcode RELAUNCH. Optimiert für Opera, ein wenig Firefox und Chrome. Wer Internet Explorer benutzt, ist selbst schuld. Widerstand ist zwecklos.

Valid XHTML 1.0 Transitional

counter