Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 13468

CAMINOS


cover
Jahrgang: 2010

Verlag: Murmel [->]
Autor: Stefan Kögl
image

image
10

image
ab 2


Material: hochwertig
Komplexität: gering
Kommunikation: gering
Interaktion: sehr hoch
Einfluss: sehr hochf5
Bewertung angespielt: 7.0 von 10
punkte

Score gesamt: 61.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Die Spieler versuchen, zwei gegenüberliegende Seiten des Spielfelds mit den eigenen Steinen zu verbinden. Als verbunden gelten zwei benachbarte Felder jedoch nur dann, wenn sie von oben betrachtet demselben Spieler gehören.

Regeln

Die Spieler setzen abwechselnd einen ihrer aus vier Einzelsegmenten bestehenden Spielsteine ein. Dabei dürfen weder Überhänge entstehen, noch das Spielfeld verlassen werden. Außerdem muss jeder Stein die Spielfläche berühren.

Es gewinnt, wer von oben betrachtet zuerst zwei beliebige Seiten mit seiner Farbe verbunden hat. Werden mehrere Partien gespielt, können Punkte vergeben werden, die sich an der Länge der Verbindung orientieren. Für verschiedene Varianten stehen vier Spielflächen und zwei neutrale Steine zur Verfügung.

Meinung

Die Verwandtschaft zu Rumis kann Caminos nicht leugnen: Farbige Holzsteine werden auf kleine Spielbretter gesetzt und am Ende zählen nur die von oben sichtbaren Farben. Doch Caminos besitzt mehr Grübelpotential, denn hier muss zusätzlich überlegt werden, welche Züge der Gegner mit seinen restlichen Steinen noch machen könnte, welche Felder sich auch mit mittlerer oder niedriger Höhe sicher besetzen lassen und wo eine Blockade nötig ist. Dabei erreicht Caminos eine Tiefe, wie beispielsweise auch die Spiele der Gipf-Reihe.

Auch optisch ist Caminos absolut stimmig: Die gelb-grünen Holzsteine sehen nicht nur gut aus, sondern fühlen sich auch prima an. Auf der Spielemesse in Essen hatten interessierte Besucher die Gelegenheit, dieses Spiel am Bambus-Stand gegen den Autor persönlich auszuprobieren. Wer zuvor darin noch keine Herausforderung sah, sollte dort eines Besseren belehrt worden sein.

Fazit

Bei Caminos muss schon genau hingesehen werden, um die Zugmöglichkeiten des Gegners richtig einzuschätzen. Gepaart mit den wenigen Regeln liegt hier ein echtes Highlight für Freunde abstrakter Legespiele vor!


2010-11-16, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie

LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic LudoPic


Bewertungen
7niggi
02.11.2010

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 7038 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum