Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 12550

EUROPA-WISSEN


cover
Jahrgang: 2000

Verlag: Noris Spiele [->]
image

image

image


Material: mittelmässig
Komplexität: gering
Kommunikation: durchschnittlich
Interaktion: durchschnittlich
Einfluss: sehr hochf5
Bewertung angespielt: 5.5 von 10
punkte

Score gesamt: 55.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

Wo steht die längste Brücke Europas? Und wo wurde die erste IKEA-Filiale eröffnet? Bei Europa-Wissen wird auch „unscharfes“ Wissen belohnt, verschiedene Rate-Ringe können hierfür verwendet werden.

Regeln

Nach und nach werden Karten aufgedeckt, die Fragen zu verschiedensten Orten Europas stellen. Mit einem Würfel wird bestimmt, ob eine normale Quizrunde durchgeführt wird, doppelte Punkte vergeben werden oder sogar eine Speed-Runde gespielt werden muss. Im Normalfall platzieren die Spieler einen ihrer drei Lokalisierungsringe auf der Landkarte –je kleiner der Ring, desto mehr Punkte gibt es, wenn sich der gesuchte Ort tatsächlich innerhalb des markierten Kreises befindet. Bei Speed-Runden gibt es Bonuspunkte für alle Ringe, die auf dem eigenen liegen und somit später gesetzt wurden. Befindet sich auf der Karte ein Fadenkreuz, handelt es sich um eine Länderfrage. Hier geht es nicht um die genaue Position, sondern „nur“ um das Land. Dieses muss allerdings mit dem kleinsten Ring getroffen werden. Zusatzpunkte bringen Spieler, die völlig daneben liegen.

Das besondere Element bei Europa-Wissen sind die Lokalisierungsschnüre. Zur Auflösung einer Frage befinden sich nämlich auf den Kartenrückseiten Koordinaten, die sich am Rand des Spielplans wiederfinden. Zwei Schüre werden durch Löcher am untenseitigen Ende des Plans eingefädelt und zu den benannten Koordinaten gezogen. Im Kreuzungspunkt befindet sich der gesuchte Ort. Wer zuerst 30 Punkte gesammelt hat darf sich als echter Globetrotter feiern lassen.

Meinung

Mit diesem kreativen Lokalisierungselement ermöglicht Europa-Wissen eine „weiche“ Ortsbestimmung, wie es sonst kein anderes Geographie-Quiz leisten kann. Statt grobe Planquadrate zu tippen, zählt hier echtes unscharfes Wissen, ohne dabei die Möglichkeit der eigenen Leistungsabschätzung zu verlieren. Ärgerlicherweise haben sich ein paar (wenige!) Fehler eingeschlichen, sodass es durchaus vorkommen kann, dass ein gesuchter Ort geringfügig abweichend angegeben wird. In den meisten Fällen dürfte dies jedoch kaum auffallen, denn so genau wissen es die Spieler dann eben auch nicht.

Das Würfelelement hätte sich der Verlag sparen können. Doppelte Punkte bringen spieltechnisch absolut nichts, und Speed-Runden könnten genauso gut nach allen X Runden eingeschoben werden. Die Länderfragen haben es dagegen teilweise in sich, zumindest wenn es um osteuropäische Gegenden geht. Hm, Moldawien oder doch eher Albanien? Aber das ist ein Problem, mit dem alle Europa-Quize kämpfen.

Fazit

Eine geniale Idee findet in Europa-Wissen ihre Umsetzung. Da es kein gleichartiges Quizspiel gibt, sollten sich Ratefüchse dieses Spiel unbedingt anschauen!


2009-07-25, Carsten Pinnow (cp)



[+] Bildergalerie




Bewertungen
6.5cp
26.04.2009
4.5niggi
26.04.2009

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 6187 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum