Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Datenblatt image
ID 18399

CASTLE RAMPAGE


cover
Jahrgang: 2018

Verlag: Pegasus [->]
Autor: Matthias Cramer
Grafik: Christian Fiore

image
2-2

image
15

image
ab 8


f5
Bewertung angespielt: 7.0 von 10
punkte

Score gesamt: 58.0% von 100
score
Hier bestellen:
Spiele-Offensive.de - Deutschlands größtes Sortiment aus Gesellschaftsspielen




Rezension

Ziel

In Castle Rampage duellieren sich zwei Spieler, die jeweils die Burg ihres Kontrahenten zerstören wollen.

Regeln

Jeder Spieler erhält zehn Karten. Jeweils vier verdeckte Karten stellen das Burgtor und die Burg dar. Die restlichen beiden Karten behalten die Spieler auf der Hand.

Jede Karte beinhaltet einen Angriffswert und Verteidigungswerte für das Tor und  die Burg. Weiterhin gibt es Textpassagen, die verschiedene Zusatzeffekte aktivieren. In seinem Zug darf der aktive Spieler eine Karte verdeckt auf das Tor oder die Burg legen, um die Verteidigung dieses Orts zu verstärken. Anschließend darf angegriffen werden. Dazu spielt der Aggressor eine Handkarte aus und vergleicht seinen Angriffswert mit dem Verteidigungswert der obersten Verteidigungskarte des angegriffenen Orts. Die unterlegene Karte wird abgelegt und es folgt im Erfolgsfall ein weiterer Angriff. Erst wenn das Tor gefallen ist wird die Burg attackiert. Wer als Erster die Burg seines Gegners zerstört, gewinnt das Spiel.

Meinung

Castle Rampage ist ein lustiges hau-drauf-Kartenspiel, das schnell erklärt ist und nicht lange dauert. Viel zu taktieren gibt es nicht. Verteidigen und Angreifen sind die einzigen beiden Optionen. Allerdings sorgen die vielen Spezialeffekte oftmals für unerwartete Wendungen im Spielgeschehen. Und genau deshalb darf Castle Rampage auch nicht allzu ernst genommen werden. Verbissene Strategen, die unlocker auf Sieg spielen sind hier fehl am Platz. Natürlich will jeder Spieler die Partie gewinnen, aber der Spaß steht ganz klar im Vordergrund. Immer schön feste druff…

Erfahrene Spieler kennen irgendwann die vorhandenen Spezialeffekte und können dann ein bisschen mehr taktieren. Aber trotzdem hängt natürlich viel vom Glück beim Kartennachziehen ab. Für knapp zehn Euro bietet Castle Rampage viel Spielspaß und ist deshalb auch zweifellos eine augenzwinkernde Weiterempfehlung wert.

Fazit

Castle Rampage ist ein gutes und lustiges Kartenspielchen, das sowohl Familien mit Kindern als auch Gelegenheitsspielern und sogar Vielspielern ans Herz gelegt werden kann, wenn sie Spaß am beschriebenen Spielprinzip haben.


2019-09-03, Wolfgang Volk (heavywolf)



[+] Bildergalerie




Bewertungen
7heavywolf
21.04.2019

Bewertung abgeben

Um dieses Spiel bewerten zu können, musst Du eingeloggt sein. Für Deine Bewertung erhäst Du Playback-Punkte.
 
Diese Seite wurde insgesamt 1815 mal aufgerufen. Mehr Rezensionen auf unseren Partnerseiten:
partnerpartner partner
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum