Folge angespielt auf Facebook Folge angespielt auf Twitter Folge angespielt auf YouTube angespielt RSS-Feed

   
Magazin
Nachts sind alle Katzen grau

Hauptbild


25.08.20131

Es sei denn, es kommt ein Nachtsichtgerät zum Einsatz. Dann sind sie nämlich grün. Warum dürfen nur die SWATs in amerikanischen Filmen mit solchen Dingern herumlaufen, dachte sich wohl der Kosmos Verlag und entwickelte prompt ein solches Gerät, das in der „Die drei ???“-Serie vermarktet wird. Das Markenbranding beschränkt sich auf ein kleines, aber gut platziertes Logo auf der Oberseite und wirkt somit kaum störend. Über bequeme Kopfbänder wird das „Nachtsichtfernrohr“ an der Stirn befestigt, sodass es vor dem rechten Auge hängt. Der kleine Batterienkasten kann wahlweise am Hinterkopf eingerastet oder auf den Gürtel gesteckt werden.

Optisch erinnert das Gerät im Einsatz zwar ein wenig an Höhlenforscher, ist aber tatsächlich bequem zu tragen. Das Objektiv ist so gebaut, dass ein versehentliches Berühren mit den Fingern praktisch ausgeschlossen ist. Mehrere kleine Infrarot-LEDs sorgen für ausreichend Licht in ca. 10-15 Metern Entfernung. Das Bild wird stark vergrößert mit einem deutlichen Grünstich dem Auge auf einem kleinen, grob gerasterten Display dargestellt. Durch die Vergrößerung ist der Einsatz im Haus ziemlich sinnlos. Draußen sind Helligkeit, Reichweite und Bildgröße dagegen sehr gut aufeinander abgestimmt. Selbst in absoluter Dunkelheit lässt sich die nähere Umgebung prima erkennen. Wie in Horrorfilmen leuchten die Augen anderer Lebewesen, wenn diese das Licht reflektieren. Wie eine echte Spezialeinheit schleichen die Nachwuchs-Detektive durch die Straßen und Gärten, um immer wieder überraschende Entdeckungen zu machen. Auch eine Schnitzeljagd oder ähnliches im Dunkeln ist jetzt kein Problem mehr –und das ohne das ganz große Geld für eine professionelle Ausrüstung ausgeben zu müssen.


25.08.2013, Carsten Pinnow (cp)

Kommentare

Artikel kommentieren

Anführungszeichen und HTML-Tags sind nicht erlaubt, maximal 500 Zeichen.

Dein Name:

Um diesen Artikel kommentieren zu können, musst Du eingeloggt sein oder das folgende Captcha lösen. Für einen Kommentar erhäst Du als eingeloggter Nutzer Playback-Punkte.

 
weitere Artikel:
    












     

TwfkaL - The website formerly known as Ludoversum